Barbeque-Soße

Ein Rezepte für eine original amerikanische Barbeque-Soße. Weiterführend kann diese Soße auch noch in den Styles „Hot“ „Smoked“ oder „Whiskey“ verfeinert werden. Schmeckt gut zu Gegrilltem oder Gesmokertem.

Rezept drucken
Barbeque-Soße
Menüart Dips, Soßen
Portionen
Portionen
Zutaten
Zutaten für die Grund-Soße
Zutaten für die Variante "Hot"
  • 2 TL gehäuft Chilischote(n), getrocknet, geschrotet mit Kernen
  • 1 TL gehäuft Zitronenschale, getrocknet, fein gewürfelt
Zutaten für die Variante "Smoked"
  • 2 TL gestr. Rauchsalz (Hickory-)
  • 1 TL gehäuft Pfefferbeeren, rosa (Rosa Pfefferbeeren, Schinus)
  • 1 Prise Pfeffer schwarz, aus der Mühle, n
  • 1 cl Whiskey irischer oder amerikanischer (auch Burbon möglich)
  • 1 TL gehäuft Pfeffer, grüner
Zutaten für die Variante "Whiskey"
Menüart Dips, Soßen
Portionen
Portionen
Zutaten
Zutaten für die Grund-Soße
Zutaten für die Variante "Hot"
  • 2 TL gehäuft Chilischote(n), getrocknet, geschrotet mit Kernen
  • 1 TL gehäuft Zitronenschale, getrocknet, fein gewürfelt
Zutaten für die Variante "Smoked"
  • 2 TL gestr. Rauchsalz (Hickory-)
  • 1 TL gehäuft Pfefferbeeren, rosa (Rosa Pfefferbeeren, Schinus)
  • 1 Prise Pfeffer schwarz, aus der Mühle, n
  • 1 cl Whiskey irischer oder amerikanischer (auch Burbon möglich)
  • 1 TL gehäuft Pfeffer, grüner
Zutaten für die Variante "Whiskey"
Anleitungen
Anleitung für die Grund-Soße
  1. Die Cola in einem großen Topf erwärmen und auf ca. 20 % der Menge (also knapp 100 ml) einkochen. Dauert, je nach Herd-Ausstattung, ca. 20-30 Minuten.
  2. Das reduzierte Ergebnis auf jeden Fall etwas abkühlen lassen und erst dann den Ketchup zugeben. Knoblauch, Salz und Piment zugeben und vorsichtig aufkochen. Immer wieder umrühren.
  3. Abschmecken und ggf. mit Essig säuern. Dann den Portwein zugeben. Dann Ganze kann, falls es etwas zu dickflüssig geraten ist, noch mit etwas Wasser gestreckt werden.
  4. Diese Basissoße in drei Teile teilen (á ca. 240 - 250ml) und - wenn möglich - in drei Töpfe verteilen, falls alle drei nachfolgenden Varianten erstellt werden sollen. Ansonsten ist die Bar-beque-Soße fertig.
Anleitung für die Hot-Variante
  1. Die Soße im Topf erwärmen. Chili und Zitronenschale zugeben. Langsam aufkochen, abschmecken. N.B. mit Chili nachwürzen, dabei regelmäßig rühren. In ein ausgekochtes Glas abfüllen, verschließen und auf den Kopf stellen (ca. 10-30 Minuten).
Anleitung für die Smoked-Variante
  1. Die Soße im Topf erwärmen. Rauchsalz und Pfefferbeeren zugeben. Langsam aufkochen, abschmecken. N.B. mit Rauchsalz nachwürzen, dabei regelmäßig rühren. In ein ausgekochtes Glas abfüllen, verschließen und auf den Kopf stellen (ca. 10-30 Minuten).
Anleitung für die Whiskey-Variante
  1. Ca. 18-24 Stunden vorher die getrockneten Pfefferkörner in den Whiskey einlegen.
  2. Die Soße im Topf erwärmen. Grünen Pfeffer inkl. Whiskey, in dem er eingelegt war, hinzugeben. Langsam aufkochen, abschmecken. N.B. mit Whiskey nachwürzen, dabei regelmäßig rühren. In ein ausgekochtes Glas abfüllen, verschließen und auf den Kopf stellen (ca. 10-30 Minuten).
  3. Tipp: Man kann auch eingelegten, grünen Pfeffer nehmen. Der sollte aber zuerst abgespült und dann in den Whiskey eingelegt werden.
Rezept Hinweise

Ausgangsprodukt für die Basis-Soße ist ein einfaches Ketchup.

Ergibt ca. 3 Flaschen á 250 ml (je eine Flasche eine pro Soße).

Verwenden kann man die eizelnen Varianten für folgedes:

Hot: Fisch, besonders Garnelen, Kalb aber auch Geflügelfleisch.

Smoked: Optimal zu Rind und Schweinebauch.

Whiskey: Sowohl zu Schweinelende als auch zu Kalb und hellem Geflügelfleisch sehr passend.

Mit einem einfachen Frischkäse (ohne Kräuter) kann aus dieser Soße im handumdrehen auch ein würziger Dip werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.