Kirmes-Pilzpfanne

Die Pilzpfanne von der Kirmes gibt es jetzt hier zum nachkochen. Leckeres und einfaches Rezept.

Rezept drucken
Kirmes-Pilzpfanne
Portionen
Portionen
Zutaten
Portionen
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Champignons putzen in vierteln.
  2. Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden
  3. Knoblachzehen haken und mit den Pilzen und den Zwiebeln in eine Pfanne geben und mit etwas Öl scharf anbraten *. Dazu den Tomatenmark geben, damit der Sud Farbe bekommt. Deckel drauf und köcheln lassen.
  4. Nach einer Weile mit der Sahne ablöschen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Kräuter hinzufügen. Kurz aufkochen lassen. Ggf. Milch zufügen, wenn der Sud zu brockig wird. Fertig
Rezept Hinweise

Dazu passt ganz gut:

Weißbrot, Reis oder Bandnudeln.

 

Je länger die Champignons auf kleiner Flamme vor sich hin köcheln, umso dunkler werden Sie und umso brauner wird die Sudfarbe. Das is normal, da die Fermentierung der Champignons allmählich in den Sud übergeht. Mir persönlich schmeckt der Sud als braune Soße (lange Kochzeit) am besten.

 

* = Alternativer Tipp: Wer hier jetzt noch etwas gewürfelten Speck zugibt, bekommt die würzigere Variante am Ende.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.