Rezept: Hörmänns Double-Quater-Pounder

Im amerikanischen BBQ gibt es Burger und Quater Pounder. Der Quater Pouder wird im deutschen als viertel Pfünder übersetzt und hat seinen Namen von der Fleischmenge. Ein normaler Burger – Patty hat zwischen 80-100 g Fleisch. Der Quater Pounder hat 125 g Fleisch pro Patty. Der Double Quater Pounder hat dementsprechend also mindestens 2 Burger-Pattys a 125 g Fleisch. Wenn du damit deine Gäste nicht satt bekommst, dann weiß ich es auch nicht 🙂 Viel Spaß beim smoken.

Rezept drucken
Rezept: Hörmänns smoked Double-Quater-Pounder
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 1,5 Stunden
Wartezeit 1 Stunde
Portionen
Portionen
Zutaten
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 1,5 Stunden
Wartezeit 1 Stunde
Portionen
Portionen
Zutaten
Anleitungen
Die Burger-Pattys
  1. Schweine- & Rindergehacktes in eine Schüssel geben und gut miteinander vermengen.
  2. Mit Salz, Pfeffer und Magic Dust würzig abschmecken.
  3. Insgesamt die doppelte Anzahl an gleichrunden Burger-Pattys formen, wie Portionen angedacht sind. Jedes Patty soll ca. 125 Gramm Gewicht haben. Die einzelnen Pattys in Alufolie einschlagen und ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
Die Beilagen
  1. Kopfsalat waschen und die Blätter in handgroße Stücke teilen und in eine Schüssel geben. Die roten Zwiebeln waschen, in Scheiben schneiden und in eine separate Schüssel geben. Tomaten waschen, in Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben. Gewürzgurken in Scheiben schneiden und in eine separate Schüssel geben. Alles in den Kühlschrank stellen.
  2. Den Cheddar auf die Größe der Pattys, eckig zurecht schneiden und in eine Schüssel geben. Auch ab damit in den Kühlschrank.
  3. Bacon in einer Pfanne gold-braun anbraten und danach in eine kleine Schüssel geben. Danach im vorhandenen Fett, die in Scheiben geschnittene weiße Zwiebel ca. 10-15 Minuten gold-braun rösten. Danach in eine kleine Schüssel geben und beiseite stellen.
Die Burger-Zubereitung
  1. Die Pattys für ca. 1,5 Stunden auf den Smoker legen. Temperatur im Garraum soll nicht über 120 Grad sein. 10 Minuten vor dem Ende auf die Pattys den Cheddar legen und schmelzen lassen.
  2. 5 Minuten vor dem Ende der Pattys die aufgeschnittenen Burgerbrötchen auf den Smoker legen und knusprig rösten.
  3. Auf einem separaten Tisch die in die Schüsseln gegebenen Beilagen stellen, damit jeder seinen Burger nach belieben belegen kann.
  4. Sonderfall Bacon: Möchte einer deiner Gäste seinen Burger mit Bacon belegen, dann gebe ca. 5 minuten vor dem Ende der Pattys 2 Baconstreifen auf ein Patty. Der Bacon schmeckt warm noch besser.
  5. Burger-Belegung, gesehen von oben nach unten: Obere Hälfte des Burgerbrötchens, Burger-Soße(n), Bacon, Zwiebeln, Salat, Cheddar, Burger-Patty 1, Cheddar, Burger-Patty 2, Barbeque-Soße. Dies ist nur eine Empfehlung. Jeder kann sich seine Reihenfolge selbst aussuchen. Mit dieser Reihenfolge habe ich aber festgestellt, fällt der Burger weniger auseinander.
Rezept Hinweise

Tricks und Hinweise:

  • Niemals den komplett belegten Burger (mit Salat, Tomate, Gurke usw.) auf den Smoker geben. Erwärmter Salat schmeckt nicht gut.
  • Als Burger-Soße empfehle ich dieses Rezept.
  • Das Rezept für eine eigene Barbeque-Soße gibt es hier.
  • Zu einem Double-Quater-Pounder ist man traditionell Kartoffel-Spalten oder einen leckeren Nudelsalat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.