Rezept: Gesmokerte Spare Rips

Hier findest du das Rezept für meine Spare Rips.

Die Zubereitung dieser Spare Rips erfolgt entweder auf dem Smoker oder im Backofen. Ich persönlich bevorzuge den Smoker, da die Spare Rips dort eine würzige Geschmacksnote erhalten.

Ich besorge meine Spare Rips bei meinem Metzger des Vertrauens. Fragt bitte den Metzger freundlich, ob er die Silberhaut entfernen kann. Falls ihr die Silberhaut selbst entfernen wollt, dann nehmt am besten eine Gabel und fahrt auf der Rückseite der Spare Rips entlang. Es löst sich eine dünne, durchsichtige Haut vom Knochen. Nimm nun ein trockenes Geschirrhandtuch und zieh die Haut damit ab. Wenn du die Silberhaut nicht komplett abbekommst, kannst du unter dem verbleibenden Rest mit der Gabel entlang fahren. Immer am Knochen entlang fahren, sonst verletzt ihr das Fleisch. Dies kann im schlimmsten Fall hinterher zum Austrocknen des Fleisches führen.

Für die Würzung empfehle ich folgendes:

Rezept: Hörmänns Magic Dust

Das Rezept für die Glasur findest du hier:

Rezept: Glasur für Spare Rips

Rezept drucken
Rezept: Gesmokerte Spare Rips
Vorbereitung 12 Stunden
Kochzeit 5 Stunden
Portionen
Kg
Zutaten
Vorbereitung 12 Stunden
Kochzeit 5 Stunden
Portionen
Kg
Zutaten
Anleitungen
Am Vortag
  1. Silberhaut von den Spare Rips abziehen, sofern diese noch nicht entfernt wurde. Wie du das am besten erledigst, steht weiter oben im Rezept.
  2. Die Spare Rips mit dem Magic Dust würzen (Rezept findest du weiter oben). Bitte auch die Rückseite würzen und anschließend in einer Schüssel, abgedeckt, im Kühlschrank 12 Stunden ruhen lassen
Am nächsten Tag
  1. Die Spare Rips auf den vorgeheizten Smoker (ca. 120 Grad) legen und 3 Stunden smokern.
  2. Jetzt legst du die einzelnen Stücke in Alufolie und gibst einen kleinen Schluck Apfelsaft hinzu. Dann verschließt du die Alufolie ludtdicht und legst die verschloßenen Spare Rips für eine weitere Stunde auf den Smoker. Dadurch zieht sich das Fleisch zusammen und hinterher lässt es sich einfacher vom Knochen lösen.
  3. Du kannst nach dem Auspacken aus der Alufolie, das Knochenende an beiden Seiten der Spare Rips erkennen? Dann hast du alles richtig gemacht. Jetzt holst du die Spare Rips wieder aus der Alufolie und bepinselst sie mit der Glasur. Das Rezept dazu findest du weiter oben. Das Glasieren wiederholst du alle 30 Minuten und mindestens 2x. Nach der zweiten Glasur wartest du noch ca. 15 Minuten, dann sind die Spare Rips fertig zum servieren.
Rezept Hinweise

Das letzte Glasieren ist entscheidend für die finale Optik der Spare Rips. Je länger du wartest, umso krustiger wird die Glasur. im Gegenzug bewirkt eine zu kurze Wartezeit, eine zu flüssige Optik der Glasur. Meiner Erfahrung nach solltest du ca. 15 Minuten nach dem letzen Glasieren die Spare Rips servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.