Rouladen mit Rotkohl und Klößen

Eine etwas andere Variante des beliebten „Sonntags-Essens“. Natürlich auch für Feiertage geeignet. Hier mit Klößen und Schwarzwälder Schinken. In Südhessen heißt der Rotkohl auch gerne Rot-Kraut.

Sehr lecker und aromatisch.

Rezept drucken
Rouladen mit Rotkohl und Klößen
Küchenstil Deutsch
Vorbereitung 1 Stunde
Kochzeit 1,5 Stunden
Portionen
Portionen
Zutaten
Die Rouladen
Der Rotkohl
Die Klöße
Küchenstil Deutsch
Vorbereitung 1 Stunde
Kochzeit 1,5 Stunden
Portionen
Portionen
Zutaten
Die Rouladen
Der Rotkohl
Die Klöße
Anleitungen
Die Rouladen
  1. Die rohen Rouladen mit Salz, Pfeffer, Muskat und Paprika von beiden Seiten bestreuen und die nach oben zeigende Seite mit Senf bestreichen.
  2. Den Schwarzwälder Schinken auf den Senf legen. und dann die in Ringe geschnittenen Zwiebeln zugeben. Anschließend je 1 Scheibe Gurke oben auflegen.
  3. Alles fest zusammenrollen und mit Zahnstocher fixieren.
  4. Margarine im Topf erhitzen und die Rouladen scharf anbraten. Nach einigen Minuten die Hitze wieder zurücknehmen. Immer mal etwas Wasser zugeben und dann 1,5 Stunden auf kleiner Hitze garen lassen.
Der Rotkohl
  1. Die Zwiebeln kleinschneiden und in einem Topf mit Margarine anbraten, bis diese schön glassig sind.
  2. Jetzt den Rotkohl zugeben und noch etwas Wasser zugeben.
  3. Den Apfel schälen, in kleine, feines Stückchen schneiden und dem Rotkohl zugeben.
  4. Zucker und Balsamico zugeben. Alles bei kleiner Hitze ca. 20 Minuten garen lassen. Tip: Der Rotkohl ist fertig, wenn die Apfelstückchen die rote Farbe vollkommen angenommen haben und (fast) nicht mehr sichtbar sind.
Die Klöße
  1. Die Klöße nach Anleitung kochen.
Rezept Hinweise

Alternative:

Anstatt Klöße passen zu diesem Gericht auch Kartoffeln. Als Augenmaß hierfür gilt: Pro Person, eine handvoll Kartoffeln.

Rouladen garen

Nicht wundern, die Rouladen gehen beim Gar-Vorgang sehr ein. Wer großen Hunger hat, sollte beim Einkauf mehr Fleisch-Stücke berechnen.

Soße gefällig?

Wenn die Rouladen fertig sind, kann man mit Soßenbinder den Sud anbinden und erhält eine sehr schmackhafte Soße dazu.

Welchen Wein?

Zu diesem Gericht passt z.B ein H3 Horse Heaven Hills Merlot (1) sehr gut.

Quellennachweis:

(1) = https://www.captaincork.com/rotwein/h3-horse-heaven-hills-merlot/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.