Weihnachtlicher Rotkohl

Zum Fest der Feste immer wieder ein Klassiker. Mein absolutes Lieblings-Gemüse. Hier in einer Variante mit weihnachtlichem Geschmack.

Rezept drucken
Weihnachtlicher Rotkohl
Menüart Weihnachten
Küchenstil Deutsch
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Für die Marinade
Für das Gemüse
Menüart Weihnachten
Küchenstil Deutsch
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Für die Marinade
Für das Gemüse
Anleitungen
Am Vortag:
  1. Rotkohl von den äußeren Blättern und dem Strunk befreien, raspeln oder fein scheniden. in einen großen Topf geben.
  2. Gewürze in einen Mörsser geben und zu Pulver verstoßen. Mit etwas Flüssigkeit zu einer Marinade anrühren.
  3. Die Marinade über den Rotkohl gießen und gut vermengen. Mit einem Deckel abdecken und über Nacht "ziehen" lassen. WICHTIG: Gelegentlich umrühren, damit sich die Marinade gut verteilt.
Am nächsten Tag:
  1. Der gesamte Rotkohl sollte nun eine herrliche lila Farbe haben. Jetzt die Zwiebeln in Ringe schneiden und in einem großen Schmortopf im Gänseschmalz leicht anschmoren.
  2. Sobald die Zwiebeln etwas Farbe bekommen haben, den braunen Zucker und die geschälten, kleingeschnittenen Äpfel dazugeben. Alles schön karamelisieren lassen.
  3. Zum Schluß kommt der Rotkohl mit seiner Marinade dazu.
  4. Die Preiselbeermarmelade zugeben und auf dem Herd bei mittlerer Hitze einige Minuten schmoren lassen.
  5. Vor dem Servieren nochmals mit Salz & Pfeffer abschmecken.
Rezept Hinweise

*= Sternanis ist eigentlich nicht so mein Fall. Hier bringt er das geschmackliche Etwas an den Rotkohl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.