Der Anfang

Auf dieser Seite möchte ich die Anfänge meiner Näh-Ausrüstung vorstellen.

Meine Singer

Singer Tradition (hatte keinen Namen):
Die Singer war meine erste Nähmaschine im Jahr 2016. Die Singer Tradition hatte zuerst meine Mama in Benutzung. Als Sie sich eine neue Maschine zulegte, bekam ich die Singer Tradition von Ihr geschenkt. Ich bin der Meinung, sie ist robust und eine perfekte Anfängernähmaschine. Außerdem ist sie nicht so empfindlich, was Nadeln und Garn betrifft und hat die wichtigsten Stichprogramme.

Meine AEG

Die AEG 124 limited edition (Name Emma):
Darf ich vorstellen, das ist Emma, meine 2. Nähmaschine, die ich zu Weihnachten 2016 bekommen habe.
Ich nannte Sie scherzhaft manchmal auch Diva, denn Sie zickte manchmal rum. Entweder der Stoff verfängt sich, die Stiche passen nicht oder der Faden reißt. Auch wenn sie ab und an zickt, ist sie, meiner Meinung nach, trotzdem gut für Anfänger geeignet, da sie nicht so viele Programme hat. Man kann bei der AEG 124 limited edition eine Zwillingsnadel verwenden und auch der Fake-Overlock ist möglich. Aktuell hat meine Schwester diese Maschine im Einsatz.

Kommentare sind geschlossen.