Bertha zieht bei uns ein

Da mein bisheriger Smoker ein Einsteigermodell war, und es sich schwierig gestaltete z.B. Suppen oder Eintöpfe zu smokern oder generell meine Rezepte weiterzuentwickeln, war es an der Zeit sich von Altem zu trennen und dem Neuen eine Chance zu geben. Außerdem waren an meinem alten Smoker schon einige  Defekte vorhanden, die das Smokern in größerer Runde schwierig gestalteten.

Daher habe ich mich entschieden nicht irgendeinen neuen Smoker zu kaufen sondern einen speziellen Smoker zu kaufen, der sich auch optisch etwas absetzt.

In diesem Beitrag werde ich fortlaufend von den Vorbereitungen, dem Aufbau und der Einweihung meiner neuen Smoker-Lok Bertha berichten und auch Bilder veröffentlichen.


Update: 22.04.21, Verlegung der Bodenplatten:

Exakt 4 Wochen Pause. Die 4 Wochen waren nötig, damit ich mich vom Krankenhausaufenthalt erholen konnte und wieder zu Kräften kam. Da ich nach meiner Bauch-OP nicht schwer heben durfte, bekam ich tatkräftige Unterstützung von Timi, beim Abholen der Bodenplatten. Dafür ein riesiges DANKE an Timi.

Bei recht kühlen 10 Grad Außentemperatur konnte ich dann mit viel Unterstützung von Felix die schweren Platten verlegen. Auch hierfür ein riesiges DANKE.

Das Verlegen gestaltete sich allerdings schwieriger als gedacht, da der Boden sehr uneben war und wir an vielen Stellen mit Spaten und Schaufel weitere Erde abtragen mussten. Unter die Bodenplatten kam dann noch ein von oben wasserdurchlässiges Flies, das aber von unten kein Unkraut sprießen lässt. Nach Verlegung der Platten wurde dann noch das überschüssige Flies abgeschnitten. Jetzt muss ich nur noch warten, bis die Außentemperaturen über 15 Grad liegen, damit ich die Nano-Versiegelung auf die Platten auftragen kann.

Die Nanoversiegelung ist wichtig, damit etwaige Fettspritzer, die später auf den Platten landen, einfach wegeputzt werden können und langfristig dort keine hässlichen Flecken entstehen.


22.03.2021, Vorbereitungen für die Bodenplatten:

Alle vorbereitenden Arbeiten für das Verlegen der neuen Bodenplatten sind abgeschlossen. Man soll nicht glauben, wie viel Erde zusammen kommt, wenn man nur die oberste Erdschicht auf 2 Meter Länge abträgt.

Ich habe die oberste Erdschicht extra noch aufgehoben und noch nicht entsorgt, weil ich davon ausgehen muss, dass der eine oder andere Zentimeter im Boden noch ausgeglichen werden muss. Ich werde den Rand nochmals mit einem Spaten bündig ausstechen, damit nachher die Abgrenzung zum Rasen besser aussieht.

Jetzt beginnt das Warten auf die Anlieferung der neuen Bodenplatten.


17. & 18.03.21, Vorbereitung:

Da meine Smoker-Lok Bertha mit einem Gewicht von ca. 150 Kg zu Buche schlägt, erfolgte die Anlieferung per Spedition. Außerdem habe ich mich dazu entschieden, den Boden, auf dem sie stehen soll zu verdichten und spezielle Bodenplatten zu verlegen. Damit verhindere ich, dass Bertha bei Regen im Boden einsinkt.

Zuerst muss der Boden vorbereitet werden. Da hier vorher die Hasen von Felix standen, mussten diese zuerst etwas nach vorne umziehen. Teile des Smokers können bis zu 400 Grad Celcius heiß werden. Daher ist Abstand zu allem Brennbarem, hier das Gebot der Stunde. Außerdem wurde die alte Betonplatte mit unserem Kärcher etwas gesäubert. Danke an Timi und Natascha für das Vorbeibringen eines Gartenschlauches. Eventuell kommt nächstes Jahr eine neue Bodenplatte hier hin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.