Rollschneider oder Schere

Heute gibt es mal nichts genähtes von mir, sondern mal ein ein anderes Thema. Wie in der Überschrift schon geschrieben, geht es um Rollschneider und Schere.

Als ich angefangen habe zu nähen, wußte ich gar nicht was ein  Rollschneider überhaupt ist. Ich habe meine Stoffe ganz normal mit der Schere ausgeschnitten. Irgendwann habe ich in einer Nähgruppe von einem Rollschneider erfahren.  Also  habe ich mir so ein Ding gekauft.  Wie ich nunmal bin, dachte  ich , ach das funktioniert schon.  Aber es hat so gar nicht funktioniert. Ich machte mir Gedanken ob ich zu doof bin,  um mit so einem Teil umzugehen. Ziemlich frustriert wurde der Rollschneider wieder in meine Nähkiste verbannt, und eine ganze Zeit nicht mehr raus geholt. Durch viel lesen in Foren, wollte ich es nochmal probieren. Ein Versuch hat der Rollschneider noch. Ich kaufte mir bessere Klingen, und siehe da, es funktioniert. Jetzt bin ich total glücklich. Und kann nicht mehr ohne. Ich als Anfängerin empfehle so einen Rollschneider. Der Schneider ansich muss nicht immer teuer sein, aber die Klingen sollten gut sein. Sonst verliert man schnell die Lust. Ganz wichti. Wer sich einen Rollschneider zulegt, der muss sich auch eine Schneidematte kaufen. Sonst ist bald der Tisch total verkratzt. Die gibt es von klein bis groß.  Man kann das auch als Set kaufen, Rollschneider und Matte.

Rollschneider

Rollschneider

 

 

 

 

 

 

Wie man eine Schere bedient brauch ich glaube ich keinem erklären. Beim Nähen ist es nur wichtig das du zwei Scheren hast. Eine für das Schnittmuster (Papier), und eine für den Stoff. Das hat meine Mama mir als erstes erklärt, als ich angefnangen  habe zu nähen. Niemals mit einer Stoffschere Papier schneiden. Das macht die Schere stumpf. Aus diesem Grund gibt es zwie Scheren auf meinen Bildern.

 

Stoffschere

Stoffschere

 

 

Papierschere

Papierschere

 

Zum Schluß taucht jetzt die Frage auf, was ist besser, der Rollschneider oder Schere. Das muss jeder für sich selbst entscheiden. Aber auch wenn man sich für den Rollschneider entscheidet, die Stoffschere braucht man trotzdem. Ganz ohne Schere ist es schlecht mit dem nähen anzufangen :-). In diesem Sinne bis bald. Dann gibt es auch wieder was genähtes. Die nächsten zwei Teile sind schon fertig gestellt.

Wie immer über eure Kommentare ob euch der Beitrag gefallen hat würde ich mich freuen. Egal ob positiv oder negativ. Per Whats App, Facebook oder persönlich.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.