Hörmanns Nudel-Schlemmer-Auflauf

Ein leckeres Rezept für einen Nudel-Auflauf mit Hackfleisch und Zucchini, der mit Grgonzola überbacken wird.

Drucken

Hörmanns Nudel-Schlemmer-Auflauf

Gericht Aufläufe, Haupt-Gerichte
Land & Region Deutsch, International
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Arbeitszeit 45 Minuten
Portionen 4 Portionen

Zutaten

  • 400 g Hackfleisch
  • 400 g Nudeln festkochend
  • 300 g Gorgonzola
  • 350 ml Creme fine
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 1 Stück Zucchini
  • Fett etwas. Für die Auflaufform
  • Salz & Pfeffer etwas.

Anleitungen

  • Die Nudeln nach Anweisung bissfest kochen und zur Seite stellen.
  • Das Hackfleisch bröselig anbraten und würzen. Dann zur Seite stellen.
  • Den Umluft-Backofen auf 220 Grad vorheizen.
  • Die Auflaufform mit dem Fett bestreichen und zur Seite stellen.
  • Die Gemüsebrühe kurz aufkochen lassen, die Sahne unterrühren. Mit Salz und Peffer abschmecken, und zur Seite stellen.
  • Die Zucchine schälen und in kleine Stücke schneiden.
  • Ca. 150 ml der Gemüsebrühe in die Auflaufform geben.
  • Die Nudeln, die Zucchine-Stück, die restliche Gemüsebrühe mit dem Hackfleisch zusammen in Schichten in die Auflaufform geben. Etwas Hackfleisch aufheben und zur Seite stellen.
  • Den Gorgonzola´in kleine Stücke schneiden und darüber geben.
  • Jetzt die Auflaufform in den Backofen geben und den Inhalt ca. 30 Minuten garen lassen.
  • Nach ca. 25 Minuten das restliche Hackfleisch zugeben. Die Grillfunktion des Backofes (sofern vorhanden) nutzen, um in den restlichen 5 Minuten den Gorgonzola schön knusprig zu grillen.

Notizen

Kartoffeln statt Nudeln?
Für dieses Rezept kann man auch Kartoffeln statt Nudeln verwenden.
Vegetarische Variante
Einfach das Hackfleisch weglassen.
Welcher Wein?
Zu diesem Gericht passt sehr gut ein trockener, italienischer Rotwein. Empfehlung unsererseits wäre ein Sfursat Carlo Negri Sforzato Valtellina (1)
Quellennachweis:
(1) = https://www.captaincork.com/rotwein/sfursat-sforzato-valtellina-docg/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.